Krebsvorsorge

Krebsvorsorge

Krebsfrüherkennung ist in jedem Alter lebenswichtig

Als gesetzlich Krankenversicherte haben Sie gemäß den Krebsfrüherkennungsrichtlinien Anspruch auf folgende gesetzliche Vorsorgeleistungen:

ab dem vollendeten 20. Lebensjahr:

  • Zellabstrich, Tastuntersuchung des inneren Genitales

ab dem vollendeten 30. Lebensjahr:

  • zusätzliche Tastuntersuchung der Brust, Begutachtung der Haut

ab dem vollendeten 50. Lebensjahr:

  • zusätzliche Tastuntersuchung des Enddarms sowie Durchführung eines Schnelltests auf okkultes (verstecktes) Blut im Stuhl (Haemoccult-Test, Zuverlässigkeit 40 Prozent)

ab dem vollendeten 55. Lebensjahr:

  • Stuhltest alle 2 Jahre oder/und alle 10 Jahre eine Darmspiegelung

ab dem 50. – 69. Lebensjahr:

  • Mammographie Screening

In unserer Praxis werden folgende zusätzliche Wahlleistungen zur Optimierung Ihrer Krebsfrüherkennung angeboten:

HPV-Test

Spezieller Abstrich vom Gebärmutterhals zum Nachweis von Papillomaviren (HPV), die Gebärmutterhalskrebs auslösen können

„ThinPrep“-Dünnschichtzytologie

verbesserter Zellabstrich vom Gebärmutterhals durch besonderes Abnahme- und Konservierungsverfahren

Vaginaler Ultraschall

Der Ultraschall über die Scheide ist eine schmerz- und strahlenfreie Untersuchung zur Erkennung auch kleiner und nicht tastbarer Veränderungen der Eierstöcke, der Gebärmutter und deren Schleimhaut. Außerdem können dabei Myome oder sonstige abnorme Veränderungen im kleinen Becken festgestellt werden. Der vaginale Ultraschall dient auch der Lagekontrolle einer eventuell vorhandenen Spirale.

Brustultraschall

schmerz- und strahlenfreie Untersuchung zur frühzeitigen Erkennung nicht tastbarer Veränderungen der Brust

Chlamydien-Test

Spezialabstrich vom Gebärmutterhals. Die bakterielle Infektion kann zur Unfruchtbarkeit führen, wenn sie nicht erkannt und behandelt wird. (Bis zum abgeschlossenen 25. Lebensjahr gesetzliche Vorsorgeleistung.)

Immunologischer Stuhltest

schneller und einfacher Test auf kleinste Mengen unsichtbaren Blutes im Stuhl, auch vor dem 50. Lebensjahr möglich. Zuverlässigkeit 90 Prozent

Blasenkrebsfrüherkennung

Urintest zur Früherkennung von Blasenkrebs (unter 50 alle 5 Jahre, über 50 alle 2 Jahre empfohlen)